Der Schornsteinfeger: Ihr Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperte

Ihr Schornsteinfegermeister

Thomas Grimm

Holzlagerung

Holzlagerung

Die Lagerung von Holz ist eine Kunst, die unsere Väter (bzw. Großväter) noch ausreichend beherrschten. Wer mit Holz heizen wollte, der musste vorausschauend wirtschaften. Der Jahresbedarf wurde in großen Holzmieten gelagert und mit einer Abdeckung vor Regen und Schnee geschützt. Es entstanden mindestens drei große Holzstapel, die jeweils den Brennstoffbedarf für ein Jahr abdeckten. Der älteste Stapel wurde schließlich im Winter verheizt und damit sichergestellt, dass das Holz mindestens 2 Jahre Zeit zum Trocknen hatte.

Wer sich heute eine Holzfeuerstätte zulegt, wird häufig Opfer seiner Ungeduld:
Der neue Ofen ist da, aber kein trockenes Holz. Da ist die Verlockung nahe, sich im Wald mit frischem Holz einzudecken. Nasses Holz hat einen Wasseranteil von über 40% und eignet sich nicht zur Verbrennung, da durch reduzierte Verbrennungstemperatur verstärkte Ruß- und Teerbildug entsteht, die neben schädlichen Emissionen auch zu einer Versottung des Schornsteines führen kann.

Die optimale Holzlagerstätte für gespaltenes Kaminholz liegt auf der Südseite, geschützt vor Regen und Schnee und ist luftumspült.

Als Alternative bieten sich Brennholzanbieter an.
Aber Vorsicht! Einige Anbieter sichern zwar zu, dass das Holz abgelagert ist, die Realität sieht aber manchmal anders aus. Stichproben haben ergeben, dass nicht immer trockenes und abgelagertes Holz gliefert wird.

Bringen Sie Ihr Holz ins trockene!

Die richtige Lagerung des Brennholzes ist eine der wesentlichen Voraussetzungen für das umweltbewußte Heizen mit Holz. Nur so lässt sich gewährleisten, dass optimale Heizwerte erzielt werden und Schadstoffe die Natur nicht unnötig belasten. Spalten Sie deshalb das Holz in Holzscheite (Umfang 10-20 cm) und lagern Sie es ca. 2 Jahre lang vor Regen und Feuchtigkeit geschützt. Holz braucht Luft zum Trocknen. Der Keller oder eine geschlossene Garage ist für die Trocknung nicht geeignet.
Das Brennholz sollte deshalb an einem luftigen, sonnigen und trockenen Ort aufgeschichtet und vor Schlagregen geschützt werden (Südseite ist ideal).





Bundesland: Rheinland-Pfalz
- Zentralinnungsverband (ZIV) -

Thomas Grimm

Bevollmächtiigter Bezirksschornsteinfeger
Stephanstr. 17
67434 Neustadt
Tel.: 06321-7812
Fax.: 06321-354074
Homepage: Klick
Email senden
Mobil.: 01607417428

bsmbild

Mitglied
Innung Pfalz und Rheinhessen