Der Schornsteinfeger: Ihr Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperte

Ihr Schornsteinfegermeister

Thomas Grimm

Abgaswegeüberprüfung und CO-Messung

Abgaswegeüberprüfung und CO-Messung

Feuerstätten in unseren Häusern sorgen für wohlige Wärme und Behaglichkeit. Feuerstätten sind im weitesten Sinn Maschinen, die dem Verschleiß und Verschmutzungen unterliegen und somit die sichere und energiesparende Nutzung nicht dauerhaft erbringen. Indizien für unregelmäßigen Betrieb sind vielfältig - aber für das geschulten Auge des erfahrenen Schornsteinfegers leicht erkennbar: Das Flammenbild und die Beschaffenheit von Verbrennungsrückständen geben erste Hinweise. Genaue Auskunft über den Zustand gibt aber erst die Analyse der Verbrennungsgase. Größte Gefahr bedeutet das Vorhandensein von Kohlenmonoxid, einem farb- und geruchlosen aber sehr heimtückischen Giftgas, das wir mit modernster Messtechnik feststellen und bei Überschreitung von Grenzwerten sofort für Abhilfe sorgen. Abgasrückstau stellt eine weitere Gefahr dar, weil Abgase von Verbrennungsprodukten - auch ohne Kohlenmonoxid - giftig sind. Unsere regelmäßige Überprüfung der sicheren Abgasabführung durch den Schornstein und die Analyse der Abgaszusammensetzung garantieren einen sicheren Betrieb von Feuerstätten und liefern automatisch noch die Gewissheit, dass optimal funktionierende Feuerstätten auch weniger Brennstoff verbrauchen und somit energiesparend und kostengünstig betrieben werden.Was ist eigentlich CO?

CO ist ein farb- und geruchloses, sehr giftiges, toxisches Gas.
CO wirkt als Blutgift durch Bildung von CO-Hämoglobin. Es verhindert die Aufnahme des Luftsauerstoffes. CO hat eine 300-fach höhere Neigung als Sauerstoff sich an dem Hämoglobin (rote Blutkörperchen) im Blut anzulagern.

CO - Messung - Vergleich zu anderen Ländern

Was bringt die CO-Messung?
1. Die CO-Messung hilft, eine hohe VerbrennungsquaIiät zu sichern,
2. Sie trägt dazu bei, dass ihre Gasfeuerstätte möglichst sparsam und umweltschonend arbeitet,
3. Und sie beugt rechtzeitig dagegen vor, dass ein zu hoher CO-Gehalt gesundheitsschädliche Folgen haben kann.

Ohne CO-Messung und Überprüfung durch den Schornsteinfeger:

z.B.:
- Belgien mit 10 Mio. Einwohnern hat jährlich 200-300 CO-Todesfälle
- Frankreich mit 60 Mio Einwohner hat jährlich ca. 500 CO-Todesfälle zu beklagen.

Mit CO-Messung und Überprüfung durch den Schornsteinfeger:

z.B. Deutschland mit 82 Mio. Einwohnern hat jährlich ca. 10 CO-Todesfälle zu beklagen

Rechnet man die Anzahl der in Belgien aufgetretenen CO-Todesfälle auf die Einwohnerzahl von Deutschland hoch, so hätten wir in Deutschland jährlich ca. 2000 CO-Todesfälle zu beklagen. Tatsächlich aber haben wir in Deutschland ca 10 CO-Todesfälle jährlich.

Das ist ein Verdienst der vorbeugenden Überprüfung durch das Schornsteinfegerhandwerk.

Zum Glück gibt`s den
Schornsteinfeger

Ursachen eines zu hohen CO-Gehaltes

1. Verschmutzung des Brennerrohres
2. Verschmutzung im Bereich der Verbrennungsluftzuführung
3. Veränderung des Brenners durch thermische Beanspruchung
4. Verengung der Heizgaszüge durch Verschmutzung oder Deformierung
5. Unter- oder Überbelastung der Feuerstätte

Auch wenn kein Ruß entsteht ...

... entstehen Abgase, die nicht in den Atembereich von Menschen und Tieren gelangen dürfen.
Eine Feuerungsanlage produziert in einem Einfamilienhaus jährlich ca. 30000 m3; Abgase.

Durch die regelmäßige vorbeugende Überprüfung des Schornsteinfegers wird sichergestellt, dass die entstehenden Abgase ohne Gefahr für die Bewohner ins Freie befördert werden.





Bundesland: Rheinland-Pfalz
- Zentralinnungsverband (ZIV) -

Thomas Grimm

Bevollmächtiigter Bezirksschornsteinfeger
Stephanstr. 17
67434 Neustadt
Tel.: 06321-7812
Fax.: 06321-354074
Homepage: Klick
Email senden
Mobil.: 01607417428

bsmbild

Mitglied
Innung Pfalz und Rheinhessen